Buchtipps

Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 27.7.2021 Ein irres Märchen, das im Blutbad mündet. Ein kosmopolitisches Künstlerleben, das im Schmerz der Selbsterkenntnis endet. In seinem neuen Buch stellt Tomer Gardi in zwei sehr unterschiedlichen Erzählungen ein und dieselbe Frage: Wie offen, wie frei können wir durch die Welt schreiten? Es…
Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 20.7.2021 Die deutsche Geschichte ist sein großes Thema: Der Schriftsteller Bernhard Schlink schreibt immer wieder über das Erbe des Nationalsozialismus. Im Stück „20. Juli“, das den Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler 1944 aufgreift, geht es um das Lernen aus der Geschichte.…
Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 12.7.2021 Louise Erdrichs neuer Roman, ausgezeichnet mit dem Pulitzer Prize for Fiction 2021, erinnert an ein vergessenes Kapitel der US-amerikanischen Geschichte. Die Autorin mit Wurzeln im Volk der Chippewa erzählt hier auch vom politischen Kampf ihres Großvaters. Louise Erdrichs neuer Roman „…
Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 5.7.2021 Seine Krimis sind kultig, seine Erzählungen surreal. Nun ist der Hamburger Autor Gunter Gerlach an Alzheimer erkrankt. Durch Crowdfunding ist als „Lesmal“ ein Band mit seinen Erzählungen entstanden. Über 100, teils sehr prominente Spenderinnen und Spender haben das ermöglicht. Es hat sich…
Textempfehlungen des Deutschlandfunks vom 20.6.2021 Dana Vowinckel gewinnt beim Bachmann-Preis in Klagenfurt den Deutschlandfunk-Preis mit „Gewässer im Ziplock“ – der Bachmann-Hauptpreis geht an Nava Ebrahimis „Der Cousin“. Insgesamt waren die vergangenen Tage eine würdige Anrufung des gestaltlos Göttlichen. Dana Vowinckel beschreibt in…
Buchempfehlungen des Deutschlandfunks vom 5.6.2021 Im Juni bringen uns die besten Bücher zu Hexe oder König, zu Vätern und Söhnen, zu Hühnern und Hunden, zu Verliebten im Sommerurlaub und zu Verliebten im All. Jedes Buch ist auf seine Art prächtig bebildert. https://www.deutschlandfunk.de/bestenliste-die-besten-7-im-juni.1202.de.html?dram:…
Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 3.6.2021 Streit über gesellschaftspolitische Themen ist Monika Maron nie aus dem Weg gegangen – weder in der DDR noch im wiedervereinigten Deutschland. Zum 80. Geburtstag liegt nun ein Sammelband mit Essays der Autorin vor. Versöhnlicher geworden ist sie nicht. Monika Maron hat ihrem mehrfach…
Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 21.5.2021 Im Jahr 2020 gehörte Lisa Krusche bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur zu den Preisträgerinnen. Nun ist ihr Debütroman erschienen: In „Unsere anarchistischen Herzen“ erzählt die 1990 geborene Autorin von sozialer Verwahrlosung und vom Schutzraum einer Freundschaft. Exakt in der…
Buchempfehlung des Deutschlandfunks vom 19.5.2021 George Orwells Parabel vom totalitären Staat „1984“ ist berühmt. Da er darin ein leicht durchschaubares System beschreibt, ist der Roman literarisch anspruchslos. Ganz anders Orwells erster Roman aus Englands kolonialer Herrschaft „Tage in Burma“: ein Juwel der englischen Erzählprosa.…
Buchempfehlungen des Deutschlandfunks vom 12.5.2021 Kataloge, Biografien, Deutungen: Zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys ist eine Flut von neuen Büchern erschienen. Sie alle eint eine Erkenntnis: Das synkretistische Werk des selbsternannten Heilsbringers entzieht sich bis heute jeder klaren Deutung. Drei sehr unterschiedliche Bücher ragen…

Seiten